News

Ende Juli - August 2017

Wir haben uns entschieden, unsere Innenvoliere abzubauen.

Dort wohnten im Winter alle Wellensittiche und vier Nymphensittiche, welche aus gesundheitlichen Gründen ins Haus mussten. Jetzt im Sommer sind alle in der Aussenvoliere.

Natürlich müssen die Vögel nicht auf einen warmen Unterschlupf im nächsten Winter verzichten. Nachdem wir letzten Winter die Aussenvoliere halbieren (35 m3) und sehr beheizen mussten, damit es den älteren Vögeln auch nicht zu kalt ist, haben wir uns entschlossen, diesen Winter alle Vögel ins Hausinnere zu zügeln. Wir bauen unsere isolierte Terrasse als Winterquartier um.

********************************************

 

 

 

Hier entsteht das neue Winterquartier für alle unsere Vögel!

Sie bekommen den ganzen Raum, über 50m3. Nicht soviel wie in der Aussenvoliere, aber dafür kann sehr gut geheizt werden, falls es wieder so kalt wird.

********************************************

Langsam nimmt unser neues Winterquartier Form an. Aber wir nehmen es gemütlich, haben ja noch länger Zeit...

Das Fenster auf Bild Nr. 1 geht in unser Esszimmer. Wir haben es vergittert, so können wir auch Kontakt zu den Vögeln haben, wenn wir nur das Fenster öffnen.


17. Juli 2017



11. Juli 2017

Diese Woche fängt schon wieder traurig an. Heute morgen ist unsere Isolde mit 8 Jahren in meinen Händen gestorben. Ich fand sie am Morgen in der Voliere auf dem Boden sitzend. In letzter Zeit hatte sie ab und zu etwas Durchfall und war auch etwas ruhiger als sonst. Ist aber auch nicht ungewöhnlich bei dem Alter. Ob ihr nun heute Nacht das starke Gewitter so sehr geschadet hat, werde ich wohl nie erfahren. Auch ihr Partner Charly ist heut nicht so fit. Er ist auch schon 10 Jahre alt...

Flieg hinauf, kleiner Engel.


29. Juni 2017

Sie kam aus sehr schlechter Haltung. Die Schäden, welche durch die schlechte Haltung und Mangelernährung entstanden sind, hat sie nie mehr verloren. In den knappen 2 Jahren, welche sie bei uns war erholte sie sich aber sonst gut und konnte das Leben wieder geniessen. Bei den Hähnen war sie DIE Favoritin und hatte immer einen Partner. Vor einem halben Jahr machte sich ein Tumor bemerkbar, leicht drückte er auf ihren linken Fuss. Dies beeinträchtigte sie aber nicht sehr gross und sie genoss das Leben. Vor drei Tagen konnte sie dann ihren anderen Fuss auch nicht mehr bewegen, so musste sie immer irgendwo liegen. Die Augen waren noch so wach und munter, dennoch habe ich sie heute über die RBB geschickt. Grössere Schmerzen, wunde Stellen und von den anderen Wellis gepiesackt werden, wollte ich ihr ersparen.

Mach's gut - kleine Lizzy.


Juni 2017

Trotz der grossen Hitze geniessen alle Sittiche die Aussenvoliere. Genügend Schattenplätze sind vorhanden, da muss sich keiner darum streiten.


Mai 2017

Die Wellensittiche und die Nymphensittiche welche in er Innenvoliere waren, durften diesen Monat auch alle in die grosse Aussenvoliere ziehen.


13. März 2017

Endlich scheint der Frühling angekommen zu sein. Bei uns jedenfalls schon. Ich habe heute die Front von einer Voliere abgenommen. So können die Vögel die Luft und Sonne geniessen, falls es aber wieder kalt wird, können sie in der geschlossenen Winterhaus-Voliere Wärme tanken.

 

 

Endlich Frühling


17. Januar 2017

Des einen Leid, ist des anderen Freud....

So geschehen ist es heute Abend; bei meinem abendlichen Besuch in der Voliere, sass unser Nico auf dem Boden und schrie fürchterlich. Er sah ziemlich benommen aus und hatte Zuckungen. Sofort nahm ich ihn mit ins Haus, denn meine Befürchtung war eine Gehirnerschütterung. Im Hausinnern setzte ich ihn in eine Box in ein abgedunkeltes Zimmer. Regelmässig schaute ich nach ihm. Nach etwa 3 Stunden hatte er keine Zuckungen mehr und das Schreien war schon vorher verstummt.

Am nächsten Morgen schien es ihm wieder gut zu gehen. Neugierig schaute er mich an und fauchte. Super - Fauchen ist immer ein Zeichen, dass wieder fast alles im Kopf in Ordnung ist.

Ich beschoss ihn in die Innenvoliere zu setzen. Dort konnte ich ihn am Besten beobachten. Schon nach einer halben Stunde war er am Fressen.

Da ich ihn nicht wieder nach draussen setzen wollte, begab ich mich in die Aussenvoliere - bewaffnet mit Fangnetz und Box - und fing seinen Freund Durin ein.

Nun sitzen die Beiden nah beieinander in der Innenvoliere. Durin wird die Wärme drinnen sicher geniessen, er ist schon 22 Jahre alt. So wurde Nico's Leid zu Durin's Freud.

Purzel und Filli haben auch Freude an ihren Kollegen. Besonders Filli, sie war draussen immer mit den Beiden zusammen; mein "Trio Eugster"....

Purzel und Filli sind schon länger im Haus, da Purzel nicht fliegen kann. Filli hat sehr, sehr starke Arthrose in ihren Beinen und ihr tut die Wärme ganz sicher gut.

11. Januar 2017

Heute durfte der Nymphensittich "Raida" in sein neues zu hause umziehen. Dort hat er endlich eine wunderhübsche Henne für sich ganz alleine. Vier Wellensittiche leben auch noch im gleichen Haushalt, in eine separaten Voliere. Die Nymphies geniessen ständigen Freiflug tagsüber.

1. Januar 2017

Leider fing das neue Jahr schon wieder traurig an.

Unser "Little John" (9 Jahre) litt schon länger an einem Tumor, welcher sich am Kropf befand. Nun hat er leider den Kampf verloren. Zwar hatte er keinen Partner, integrierte sich aber immer bestens in der Gruppe. Damals war er mit einem Nymphensittich zu mir gekommen.

 

Machs gut kleiner Grosser!


Dezember 2016/Januar 2017

By by 2016, willkommen 2017

Auf der tierischen Seite geht für uns ein schönes Jahr zu Ende. Viele Vögel haben ein neues zu hause bei uns oder bei unseren Vermittlungsstellen gefunden. Einige mussten wir auch über die Regenbogenbrücke gehen lassen, dies schmerzt immer sehr doch leider können wir dies nicht verhindern.

Für mich persönlich war es ein aufregendes Jahr. Meine Weiterbildung nimmt mich immer noch in Anspruch, so startet auch das neue Jahr damit.  Es gab 2016 viel erfreuliches, neue Vögel, neues Wissen, einige Veränderungen! Leider endete dieses Jahr aber sehr, sehr traurig für mich. Deshalb war es die letzten Monate auch etwas ruhig hier.

Nun starte ich aber wieder mit viel Elan ins neue Jahr und werde sicher wieder viel erleben.

 

Ich wünsche allen Lesern einen guten Start im 2017. Möge es nur Gutes bereit halten!

Euere Sue


22. Oktober 2016

Wir waren heute fleissig im Garten. Wir haben unsere Voliere winterdicht gemacht. Nun sind alle Nymphies von Wind und Nässe geschützt. Die Vögel sind sicher dankbar, wie jeden Winter.

13. Oktober 2016

Den Bericht von der Obduktion von Chiquita habe ich heute bekommen. So wie es aussieht, hatte sie ein Problem mit der Schilddrüse, deshalb auch der entzündete Rachen. Zum Glück war es nichts ansteckendes. Keine Megabakterien, Trichomonaden etc.. Es tut mir aber immer sehr weh und leid, wenn ein Tier von uns über die Regenbrücke geht. Über fünf Jahre war sie bei uns und hatte seit diesem Sommer das erste Mal einen Partner...

 

Chiquita, Jg. ca. 2008, w

Sie kam am 18. Mai 2012 als Verzichtvogel zu uns.

Bis zu diesem Sommer hatte sie nie einen Partner. Leider konnte sie die Partnerschaft nicht lange geniessen. Am 10.10.2016 ging sie über die Regenbogenbrücke....


3. Oktober 2016

Heute war ich mit Chiquita beim Tierarzt. Leider ist sie, kaum wieder zu Hause, gestorben. Der Untersuch war wohl einfach zu viel für ihren geschwächten Körper.

Da wir uns nicht sicher waren, weshalb sie erkrankt war, habe ich ein Obduktion angeordnet. Wir hatten ja erst kurz vorher 2 neue Vögel übernommen. Zwar hatten beide einen Untersuch hinter sich, jedoch erkennt man ja nicht alle Krankheiten bei einer Kotprobe / Kropfabstrich. Ich wollte auf Nummer sicher gehen.


26. September 2016

Unsere Wellensittiche wurden wieder in die Innenvoliere gezügelt. Unsere Chiquita, welche schon seit über 4 Jahren an einem Lipom leidet, hatte etwas kalt. Nun erfreut sie - und auch alle die anderen Wellis - sich der warmen Temperaturen im Esszimmer.


Basteln, basteln 11.09.16

- Die Schaukel bietet für mehrere Vögel Platz.

- Spielsachen zur artgerechten Beschäftigung und lecker sind sie auch noch.

Wichtig dabei ist, dass alle Materialien Giftfrei sind.


Eberesche

Nun findet man sie überall, die Eberesche. Schauen Sie in meinem Blog unter Saisonal.


29. August 2016

Da kann keiner widerstehen! Leckeren und sehr gesunden Löwenzahn sollte man öfters frisch angeboten werden.


25. August 2016

Heute ist Mr. Darcey gestorben. Leider war er noch nicht sehr alt. Ein schwerer Infekt auf den Atemwegen, der nur 3 Tage dauerte, war Zuviel für den liebenswerte Welli. Er wird nicht nur uns, sondern auch seiner Partnerin Lizzy sehr fehlen. Sie waren unzertrennlich. Und Lizzy ist schon über 8 Jahre alt...

 

 

Lizzy und Mr. Darcey (rechts), kurz nach ihrem Einzug bei uns.


Ende Juli 2016

Raida, der Nymphensittich welcher am 23. März bei uns zugeflogen ist, hat sich prächtig entwickelt. Bei seiner ersten Mauser hat er zwar die schöne Perlzeichnung verloren, aber das ist uns egal. Er ist sehr gerne mit Sunny und seiner Smiley zusammen. Da Sunny viel auf unsere Schultern fliegt, wenn wir in der Voliere sind, hat sich Raida dies wohl nun abgeschaut. Sitzt Sunny bei mir, geht es nicht lange, fliegt mir Raida auch auf den Kopf oder die Schulter. Beginnt an Knöpfen, Halsketten oder Ohrringen herum zu knabbern und lässt sich nicht stören. Und da heisst es, dass Vögel im Schwarm nicht zutraulich werden... Bei Raida ging dies ohne Aufwand von uns.

30. Juni 2016

Der "Neue" durfte nun in die Aussenvoliere umziehen. Er hat sich schnell eingewöhnt. Anfangs schlief er viel bei uns. Sicher war er von seinem Ausflug recht geschwächt, er ist auch sehr dünn. Gesund ist er aber.

Nun ist er aber schon recht munter und wird sicher auch schnell etwas zunehmen. Er ist ein sehr friedliebender und ruhiger Wellensittich und es scheint ihm gut zu gefallen. Schön!

Nun müssen wir nur noch einen Namen für ihn finden...

24. Juni 2016

Durch den ATs bekam ich eine Anfrage für einen Welli, welcher in Rombach bei Aarau zugeflogen sei.

Dieser hübsche Kerl mit Jg. 2014 ist bei der Familie in die Wohnung geflogen. Da sie keine Unterbringung für den Vogel haben und der ATs momentan keine Wellis beherbergt, durfte er zu uns gebracht werden. Ich ist immer schön zu sehen, wie sich Leute bemühen, Tiere in artgerechte Haltung unterbringen zu können. Obwohl es sich ja nicht um ein eigenen Vogel handelt. Danke Familie A.M!


21. Juni 2016

Eigentlich müsste ich ein schlechtes Gewissen haben, da seit die Wellis draussen sind, es fast ununterbrochen regnet. Doch jedes mal wenn ich nach draussen komme, sind die Vögel am Zwitschern wie wild. Man hört ihnen die Freude so richtig an! Die Voliere ist überdacht, so werden sie wenigstens nicht nass. Aber die viele frische Luft scheint ihnen sehr gut zu tun!


6. Juni 2016

Endlich! Nach einigen Tagen Arbeit ist die Aussenvoliere nun für die Vögel einzugsbereit. Und dies haben wir heute auch gemacht. Auch wenn es für die Vögel etwas Stress bedeutet, jedoch lohnt sich dieser allemal. Hier geniessen sie die frische Luft und Sonne und das bei 14 Quadratmetern Bodenfläche. Die Höhe beträgt fast überall 2 Meter. Nun dürfen die zwölf Wellis bis in den Herbst draussen bleiben.  



Mai 2016

Der Futtersack-Shop wird geschlossen



11. Mai 2016

Unsere ehemalige Nymphensittich Dame "Fly" hat sich anscheinend sehr gut eingelebt. Es ist immer schön, wenn man hört, das alles so gut geklappt hat. Nochmals vielen Dank für die nette Meldung.

Hier die Rückmeldung:

 

Ich dachte, es wäre an der Zeit, eine kurze Rückmeldung über Fly zu geben. 

Es geht ihr sehr gut. Sie ist ein intelligenter Vogel, hat sich total integriert und die Abläufe hier schnell verstanden.

Inzwischen frisst sie sogar Hirse aus der Hand und findet den Weg zurück in die Voliere ohne Hilfestellung. 

 

Sie hat sich anfangs an den Wellensittichen orientiert, aber nun ist sie das " Echo" unseres Nymphensittichs ;) . Wenn er ruft, ruft sie auch. Unser Kiki ist sehr glücklich und singt den ganzen Tag. Auch den Wellensittichen tut Fly gut. Sie sind wieder agiler und erzählen viele lange Geschichten. Fly tut also dem kleinen Schwarm sehr gut und ist auch selbst aktiv und kommunikativ. Wir haben viel Freude an ihr. G.K.

 


22. April 2016

Fly, welche im Februar 2016 zu uns gekommen war, ist schon wieder ausgezogen. Ein einsames Nymphensittich-Herz hat sie zu sich gepfiffen. Er ist auch schon etwas älter und so passt dies super! Im neuen zuhause haben sie täglichen Freiflug und eine Voliere. 4 Wellensittiche leisten den Beiden auch noch Gesellschaft.

 


4. April 2016

 

 

Merida durfte heute in ihr neues zuhause gehen. Sie ist bei uns 2013 geboren. Nun durfte sie in ein sehr gutes neues Vogelheim umziehen. Bereist ein Jahr zuvor durfte ein Wellensittich dort einziehen. Ich weiss, dass sie es dort sehr gut haben wird und ihr neuer Partner freut ich sehr auf sie.

 

In ihrem neuen zuhause hat sie sich sehr schnell eingelebt und darf auch schon täglich ihren Freiflug geniessen. Vielen Dank für die Rückmeldung G.B..


23. März 2016

Endlich!! Vier Tage ist dieser arme Nymphensittich täglich mehrmals bei uns im Garten aufgetaucht. Mit der Zeit - sehr geschwächt  - hat er sich auf unserer Voliere niedergelassen und geschlafen. Manchmal sass er am Gitter und hat sehnsüchtig zu unseren Nymphensittichen hineingesehen. Leider konnten wir ihn erst heute einfangen. Als wir ihn nun endlich erwischten, hat er sich über eine viertel Stunde den Bauch voll geschlagen und danach lange geschlafen. Er wird sich sicher erholen. Leider haben wir keine Vermisstmeldung gesehen.

Anfang März 2016

Diesen Monat habe ich eine neue Futtermischung kreiert. Name "Aragona". Wieso dieser Name?

Unsere Welli-Dame Aragona,  mit Jahrgang 2004, hatte schon vor 3 Jahren grössere gesundheitliche Probleme. Sie verlor über die Kloake viel Blut und wir dachten schon, dass sie bald sterben würde. Damals war sie noch in Aussenhaltung und es war spät Herbst. So beschloss ich, sie in die Innenvoliere zu nehmen. Es war auch die Zeit, in der ich mich anfing mit einer guten Vogelernährung auseinander zu setzen. Zu unserer Freude erholte sich Aragona wieder ganz.

Nun, im Oktober 15, hatte sie vermehrt Durchfall. Zweimal wöchentlich musste ich ihr die Kloake sauberwaschen, da diese ständig verklebt war und abkoten nicht mehr möglich war. Extra für sie kreierte ich diese Mischung. Seit Dezember ist sie ohne Durchfall und die Kloake ist ständig sauber! Ich hoffe sehr, dass Aragona noch lange "ihre" Mischung geniessen kann! Natürlich auch alle anderen Vögeln bei uns, besonders die Älteren neigen gerne zu Verdauungsstörungen. (Dies kann auch durch Leberprobleme hervorgerufen werden.)

 

Ende Januar 2016

Diesen Monat wurde mir eine sehr grosszügige Geldspende von ehemaligen Vogelbesitzern überwiesen. Zwar sind die Vögel leider schon länger verstorben, aber trotzdem unterstützen Yvonne und Markus die Auffangstation jedes Jahr! Vielen, vielen lieben Dank an dieser Stelle. (Spenden und der Verkauf der Shop-Produkte kommen immer vollumfänglich den Vögeln zugute.)

 

1. Januar 2016

Das Zwitscher-Huus wünscht allen Besuchern ein gutes neues Jahr! Wir wünschen viel Glück, Gesundheit und viel Freude mit allen tierischen Freunden!

Eure Sue

 

14. November 2015

Heute habe ich für unsere Vögel Kekse gebacken. Sie scheinen zu schmecken!

Das Rezept findest du in meinem Blog.

17. Oktober 2015

Unsere Volieren wurden heute für den Winter ausgerüstet. Das Dach und die Seiten sind wieder montiert. Nun können die tieferen Temperaturen kommen!

12. Oktober 2015

Die neuen Vögel haben sich sehr gut in die neuen Gruppen integriert. Der Nymphie findet es wohl draussen noch etwas kühl, aber er wird sich hoffentlich noch angewöhnen. In der Voliere voller Nymphensittiche fühlt er sich nämlich sehr wohl. Auch ist er nicht ängstlich, scheint also an Menschen und andere Vögel gewöhnt zu sein. Sonst wird er dann in die Innenvoliere umziehen (mit einem zweiten Nymphensittich), aber das wäre wirklich schade.

10. Oktober 2015

Heute haben wir 4 Wellensittiche und 1 Nymphensittich übernommen. Der Nymphie und ein Welli sind zugeflogen, die anderen Wellis sind Verzichttiere. Zwei Wellis sind in etwas schlechtem Zustand. Der zugeflogen Welli hat einen zu langen Schnabel und beim Anderen ist der Schnabel - bis auf einen kleinen Spitz - beidseitig abgebrochen. Ich hoffe sehr, dass wir dies mit besserer Ernährung und Haltung schnell in den Griff bekommen. Der Nymphie hat eine sehr schlechte Stellung der Füsse und auch die Stellung der Flügel passt mir nicht so recht. Erst soll er sich einleben, dann werde ich ihn mir genauer ansehen. 

9. Oktober 2015

Juhui, heute durften nun endlich auch die restlichen Hühner Küken in den Garten! Da wir sie schon am Abend vorher zu der restlichen Gruppe gesetzt hatten, gab es draussen nur kaum eine Hackordnung.

13. August 2015

Unseren älteren Hühner-Küken durften heute das erste Mal in den Garten. Abends zuvor hatten wir sie in den Stall, zu den anderen Hühnern gesetzt. Anfangs fühlten sie sich nicht sehr wohl und wollten wieder zu den anderen Küken, aber schon nach ein paar Stunden, erkundeten sie den ganzen Garten.

8. August 2015

Wir haben unsere Aussenvoliere neu gestaltet. Der Durchflug wurde ganz geöffnet, Gitter und Scheiben entfernt. In der Voliere wurden fast alle Äste erneuert. Die Zeit reichte leider nicht mehr, um alle zu erneuern. Das wird aber schon bald nachgeholt.

August 2015

Unsere Bibeli entwickeln sich prächtig. Anfangs hatte Woopy ihre drei Kleinen sehr verteidigt, nun liegen sie sogar alle zusammen in einem Nest.

Beim letzten Bild sieht man unseren Hahn Louis, welcher sehr interessiert ist an seinen Küken.

30. Juli 2015

Da bei der letzten Brut nur zwei Hühner geschlüpft sind, haben wir weitere Eier in den Brutapparat gelegt. Und schön ist, dass unser Strupphuhn Woopy glucksig ist. Ihr werden wir nun die Küken unterjubeln. Heute sind nun die ersten geschlüpft.

Nachdem die drei Küken gut trocken waren haben wir sie sofort Woopy gebracht. Diese - zwar Anfangs etwas verdutzt - hat die Küken sofort unter ihre wärmenden Federn genommen. Da sie stark in der Mauser ist, sorgt die Wärmelampe für 100%tige Wärme.

15. Juli 2015

Bei unseren Hühnern hat es Nachwuchs gegeben. Am 10. Juli hat das erste Küken die Schale durchbrochen. Zwei Tage später kam das Geschwisterchen dazu. Nun laufen sie schon fleissig mit Seidenhuhn-Glucke Gwen im geschützten Gehege umher. Aus den anderen Eiern wird wohl nichts mehr kommen.


20. Juni 2015

Teils mit schwerem Herzen, teils mit grosser Freude habe ich heute unsere drei Meeri-Damen vermittelt. Vermittelt ist eigentlich falsch; ich konnte sie zurück zu ihrer Züchterin bringen. Dort kommen sie ins Altersheim in einem wunderschönen, grossen Aussengehege. Für mich war schon lange klar, dass wir - nach dieser Gruppe -  mit der Meerschweinchen Haltung aufhören würden. Ich entschied mich schon jetzt dazu, weil 3 Meeris keine Gruppe mehr sind und ein Meeri Bock gehört für mich auch dazu.

So konnten wir sie heute schon in ihr neues zuhause bringen. Kaum hatten wir sie dort abgesetzt, wuselten sie herum, als ob sie nie an einem anderen Ort gewesen seien. Sie werden uns sicher sehr fehlen, doch an ihrem neuen Ort  geht es ihnen sehr gut und sie leben wieder in einer Gruppe. Vielen Dank Gabi, dass sie bei dir bleiben dürfen!


17. Juni 2015

Woody, mk, Jan. 2010 bis 17. Juni 2015:

 

Du warst ein liebevoller, eher scheuer Chef unserer Meeri-Gruppe.  Hast immer für eine wundervolle Harmonie in der Gruppe gesorgt. Nie warst du Krank bis vor 2 Jahren, da machte sich eine Zahnfehlstellung bemerkbar, diese korrigierte sich aber wieder aus - so dachten wir.

Doch nun Das, vor einer Woche hast du nicht mehr so gut gefressen. Leider waren deine Zähne waren so stark deformiert, dass wir dich in der Narkose weiterschliefen liessen.

 Schlaf gut, kleiner Woody!


13. Juni 2015



Arbeitet Frauchen im Garten, freuen sich die Vögel!!




... aber auch, wenn Männchen im Garten ist ....


8. Juni 2015

Heute, als ich nach dem Einkaufen am Mittag zurück kam, habe ich "Häxli" alias Bonny in der Innenvoliere tot aufgefunden. Vor einigen Tagen hatte ich gemerkt, dass ihr Unterbauch eine Wölbung hat. Sie hatte zwar keine Krankheitsanzeichen - im Gegenteil - doch ich schätze, dass es ein Lebertumor war, der nun zum Tode führte.

Häxli war seit dem 27.4.12 bei uns und wurde nur 5 Jahre alt. Sie hatte nie einen Partner bis vor 3 Wochen, da verliebte sich Sams in sie und gewann ihr Herz. Sie war immer eine aufgeweckte und eben auch mal eine Hexe, aber nur eine ganz kleine.

Machs gut, kleine Hexe, alle werden dich vermissen.

7./8. Juni 2015

Alle Vögel in den Aussenvolieren haben die heftigen Gewitter der letzten beiden Tage super überstanden! Haben wir doch erst vor 2 Wochen die Voliere ganz abgedeckt.

31. März 2015

Trotz sehr starkem Sturm habe ich den Zaun ausbruchsicher gemacht, damit "Sideli" nicht mehr abhauen kann. Ich hoffe, dass sie nun auch anfängt, alleine in den Stall zu gehen. Bei ihr klappt dies nämlich noch nicht.

30. März 2015

Das "Sideli" ist leider ein Einzelgänger. Es ist immer ganz für sich. Gestern Abend mussten wir es beim Nachbarn vom Parkplatz holen, es war durch ein kleines Loch im Zaun entwischt und stand da nun zwischen zwei Katzen. Die wollten gerade mal etwas mit ihr "spielen". Zum Glück kamen wir noch rechtzeitig.

28. März 2015

Wir haben 3 neue Hühner Hennen. Es sind zwei Zwerg-Strupphühner und ein Zwerg-Seidenhuhn. Das Seidenhuhn hat Jg. 2012, die anderen Beiden sind noch jung.

24. März 2015

Heute musste ich eine unserer Zwerg-Orpington Hennen einschläfern lassen. Fünf Tage zuvor war ich mit ihr beim Tierarzt, weil es ihr schlecht ging. Auf dem Röntgenbild wurde im Bauch eine grössere Masse festgestellt, welche den Darm auf die Seite drückte. Wir probierten es noch mit AB und Schmerzmittel, jedoch trat keine Besserung ein - im Gegenteil, leider....

17. März 2015

Nun durften auch die drei letzten Wellensittiche aus de Beschlagnahmung in ihr neues zuhause ziehen. In ihrem neuen Daheim haben sie ein ganzes Zimmer für sich indem sie tagsüber immer Freiflug haben. In der Nacht geht's dann in die grosse Voliere. Ihre neue Besitzerin könnte nicht tierliebender sein und hat seit 40 Jahren schon Vögel!

24. Februar 2015

Heute durfte Pepino, aus der Beschlagnahmung der Behörden, in sein neues zuhause ziehen.


15. Februar 2015

Heute durften die Wellensittiche aus der Beschlagnahmung in unsere kleine Aussenvoliere ziehen. Nun stehen sie zur Abgabe bereit.

13. Februar 2015

Die Nymphensittich Henne aus der Beschlagnahmung durfte heute in unsere grosse Aussenvoliere ziehen, zu den anderen Nymphies. Es gefällt ihr sehr gut!

10. Februar 2015

Heute bekam ich 4 Wellensittiche und einen Nymphensittich. Sie stammen aus einer Beschlagnahmung durch die Behörden. Die Vermittlung läuft über den Aarg. Tierschutzverein. Ich wurde für eine Pflegestelle angefragt und habe sie aufgenommen. Bei den Vögeln wurde eine Kotprobe und ein Kropfabstrich gemacht. Beides ist negativ ausgefallen. Momentan sind die Vögel in Quarantäne und werden voraussichtlich ab dem 21. Februar 2015 zur Vermittlung stehen. Nähere Angaben finden Sie Abgabetiere

4. Februar 2015

Unsere Wärmelampen laufen zur Zeit alle Tag und Nacht. So fällt die Temperatur nicht unter Null Grad. Es geht aber allen Tieren sehr gut. Ausser die Enten und Hühner finden den vielen Schnee und den gefrorenen Boden nicht so toll. Man kann halt rein gar nichts aufpicken...

Unsere Sunny-Nymphensittich-Familie findet überhaut nichts zu kalt, sie brüten sogar seit über einer Woche auf Plastikeiern.

17. Januar 2015

Heute wurde uns ein zugeflogener Wellensittich durch eine Tierarztpraxis in Lenzburg gebracht. Diese ist leider nicht für Vögel eingerichtet und der Aarg. Tierschutz nahm mit mir Kontakt auf, da auch sie momentan nicht eingerichtet sind.

Nur suchen wir auf diesem Weg den Besitzer dieses Vogels. Alle Angaben finden Sie unter "Aufnahmen 2015/2014".  Bei der Schweiz. Tiermeldezentrale ist er auch gemeldet.

Wenn der Besitzer nicht gefunden wird, darf der kleine Bursche natürlich bei uns bleiben.