Ueber mich

 

Über mich:

 

Wenn man sich die Fotos anschaut, Kennt man schon viele Hobbys von mir.

 

Mit meiner Familie bin ich viel unterwegs in den Bergen, Wäldern - einfach in der Natur - bei schönen Wanderungen und Spaziergängen. Campieren ist unsere Leidenschaft. Unsere Hunde sind auch immer mit dabei, halt auch Familienmitglieder! (Bei Bild Nr. 1 seht ihr unsere Hochzeitskirche, zwanzig Jahre danach...).

Dann natürlich die Vögel; gerne verbringe ich viel Zeit mit Ihnen, Arbeite in den Volieren oder mische neue Futterkreationen oder backe Kekse für die Gefiederten.

Allgemein backe und koche ich sehr gerne auf oder in unserem Holzofen!

Mit unseren Hunden habe ich schon so manchen Hundekurs belegt, was auch ein grosses Hobby von mir ist.

Sehr gerne halte ich mich auch bei uns zu hause im Garten auf. Dort werden - neben normaler Gartenarbeit - viele Kräuter angepflanzt und verwertet. Ich liebe Kräuter!

Viele, viele Bücher wurden schon durchgelesen. Dies sind Romane und Krimis, aber auch sehr viele Fachbücher über Vögel, Tierernährung, Hunde oder Kräuter/Pflanzen. Da wird auch so mancher Kurs belegt um mich ständig weiterzubilden.  

Wenn ich nicht draussen bin, geniesse ich jede Minute auf unserer Insel - unser zu Hause!

 

 

 

 

Mein tierischer Lebenslauf:

 

Wie so mancher Tierbesitzer, bin auch ich mit verschiedenen Tieren aufgewachsen. Meerschweinchen und Vögel begleiteten mich von ganz klein auf. Später folgte die erste Katze.

Nach der Heirat 1992 zog der erste Hund bei uns ein. Hundesport/-Training begleitet mich bis heute. Mit der Geburt unserer Tochter 1995 gab ich schon bald meinen Beruf auf und widmete mich ganz unserer kleinen Familie. Nebenbei besuch(t)e ich ständig Hundekurse und Seminare um mich weiter auszubilden. Einige Jahre gab ich nebenbei Hundekurse.

 

In unserem heutigen zu hause, in Dottikon, hatten wir endlich sehr viel Platz. Im Jahre 2001 wurde das erste 12 Quadratmeter grosse Gehege gebaut und 4 Meerschweinchen und 4 Kaninchen zogen ein. Der Virus hatte mich gepackt und ich eignete mir ein grosses Wissen über die artgerechte Haltung dieser Tiere an. Nur knappe 2 Jahre später standen in unserem Garten viele  grosse Gehege, in denen wir Meerschweinchen und Kaninchen in die Ferien aufnahmen. "Nagers-Ferienparadies" wurde 5 Jahre lang erfolgreich bewohnt. Da wir auch Meerschweinchen aus Innenhaltung aufnahmen, wurden die ersten Vivarien gebaut. Ueber zehn Jahre lang bauten wir für Kunden Vivarien und Winterhäuser. So manches Meerschweinchen durfte in ein artgerechtes zu Hause ziehen.

 

Seit 2004 halten wir Vögel und seit 2005 Hühner, natürlich auch nur in artgerechter Haltung. Schliesslich erarbeitete ich mir auch hier ein gutes Wissen an.

 

Im Jahre 2008 bauten wir unsere erste Vogel Aussenvoliere. Seit diesem Zeitpunkt wurden immer wieder verwaiste Vögel bei uns aufgenommen, die sonst ein einsames Leben gelebt hätten. So entstand die Auffangstation "Zwitscher-Huus". Da ich aber auf keinen Fall eine Überfüllte Voliere möchte, nehme ich nur Zeitweise Vögel auf. Nur, wenn für jeden der bestehenden Vögel mehr als 1qm Bodenfläche bleibt.

 

2009 fand der Lausbub Zwergpudel "Bubbles" bei uns ein neues zu Hause. Leider leidet auch er schon von klein auf an Futtermittelallergie und hat chronische Magenentzündung. 

Deshalb entschloss ich mich 2013 ein sieben Monatiges Studium über Hundeernährung (ATN) zu machen und habe alle Lektionen erfolgreich abgeschlossen. Dieses Studium kommt all unseren Mitbewohnern zu Gute, denn mit Grundwissen über Anatomie und Physiologie der verschiedenen Arten, kann ich mein Wissen der Ernährung auch auf sie ausweiten. Es ist sehr spannend, immer mal wieder etwas neues auszuprobieren. Unsere Tiere sind meine grössten Kritiker!

Heute wohnen Hunde, Katze, Hühner, Laufenten, Wellensittiche und Nymphensittiche mit uns zusammen.

Vögel sind jedoch in der Ernährung, Anatomie und Physiologie doch ganz anders als Säugetiere. Deshalb bringe ich mein Wissen ständig auf den neuesten Stand. Neben der Verfütterung von Körnern brauchen die Vögel auch immer pflanzliche Ernährung. Da mich Kräuter schon lange in ihren Bann gezogen haben, absolvierte ich 2016 die Weiterbildung "Wildkräuter in der Tierernährung" mit Schwerpunkt Vogel.

 

Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mich stets weiterbilde und für die Pflege der Tiere und ihrer Unterkünfte viel Energie aufwende, damit all unsere Tiere ein artgerechtes, glückliches und gesundes Leben haben.