Die Pflege

Alle Vögel pflegen das Gefieder, den Schnabel, die Füsse und Beine normalerweise selber. 

Dies können zu lange Krallen sein, eine verklebte Kloake infolge Durchfall, ein Schnabel der falsch wächst oder zu lang wird, ein Beinring der einschneidet etc..

Einiges kann man eventuell selber machen. Es ist jedoch immer ratsam, sich von einer Fachperson helfen zu lassen oder sich die genaue Behandlung das erste Mal zeigen zu lassen (z.B. Krallen schneiden).

Es ist aber immer unsere Aufgabe, die Voliere sauber und gepflegt zu halten. Sonst können sich Krankheitskeime oder Parasiten einnisten. Dies greift auf die Vögel über und diese erkranken.

Tägliche Arbeiten

  • Badegelegenheiten und Wasserschalen / -spender mit heissem Wasser und einer Bürste gut säubern. Ab und zu in Essigwasser einlegen und einwirken lassen. Dies zerstört Bakterien gründlich.
  • Futterreste - auch die leeren Hülsen - entfernen (Boden nicht vergessen). Die Futterschale waschen, trocknen und neu affüllen.
  • Reste von Frischfutter total entfernen.
  • Grobe Verschmutzungen, wie Kot, Federn und Futterflecken von den Sitzstangen und dem Boden entfernen.
  • Vögel beobachten. Oft werden erste Krankheitszeichen viel zu spät erkannt. (Sind die Nasenlöcher trocken, ist die Kloake sauber, wirkt der Vogel aufgeweckt wie immer oder schläft er auffällig viel, sieht das Gefieder gut aus usw.?
  • Bei grossen Vogelbeständen ist es ratsam, die Vögel täglich kurz durchzuzählen. So kann man jeden kurz anschauen, ob alles in Ordnung ist. Auch würde es auffallen, wenn sich ein Vogel in einer Ecke verkrochen hat. Dies kann in der Brutzeit vorkommen - wenn kein Nistmöglichkeiten angeboten werden - oder wenn der Vogel krank ist.

Mehrmals wöchentlich

  • Alle Sitzstangen gründlich mit (Essig-)Wasser reinigen.
  • Boden von Verschmutzungen säubern und das Einstreu wo nötig erneuern.
  • Frischfutter anbieten.
  • Hirsekolben anbieten.

Monatliche Arbeiten

  • Naturäste austauschen
  • Bodenbelag grosszügig erneuern
  • Kontrolle der Vögel; Krallen, Gefieder, Schnabel, Kloake. Der Vogel muss dazu nicht eingefangen werden. Genaues anschauen reicht völlig aus. Eventuelle Massnahmen ergreifen oder einen Tierarzt konsultieren.
  • Kontrolle der Voliere. Hat es keine Löcher oder Stellen, an denen sich ein Vogel verletzen könnte.