· 

Hermine - wie alles begann...Teil 1

Hallo, ich bin Hermine. Gerne möchte ich mich vorstellen:

Im Jahr 2007 wurde ich und ein Kollege aus der gleichen Zucht, von meiner zukünftigen Federlosen (Felo) Familie abgeholt. Wir kamen als erste Nymphensittiche ins heutige Zwitscher-Huus. Die Felo-Tochter hatte ihr Herz an uns verloren. Da sie ein sehr grosses Zimmer besass, kamen wir in eine Innenvoliere von L 2 x H 1.75 x B 1 m. Wie wir mitbekamen wohnten auch noch Kanarienvögel und Wellensittiche im gleichen Haus, aber in verschiedenen Volieren.

Ein bisschen verloren kamen wir uns schon vor, da wir aus einem grossen Schwarm kamen. Doch unser neues zu hause war viel aufregender eingerichtet. Nicht nur zwei Äste zum hin und herfliegen.

Leider kam es schon, nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung, bei mir zu einer Fussverletzung. Sofort wurde ein auf Vögel spezialisierter Tierarzt aufgesucht. Ich hatte wohl eine Zerrung und nun bekam ich jeden Tag ein grünes Blatt vor den Schnabel, welches etwas geschmacklich widerliches, flüssiges darauf hatte. Ich nahm es immer, denn es tat mir gut. Bald war ich wieder Schmerzfrei. Wenn ich heute daran zurückdenke, war das wohl der Startschuss zu meiner heutigen Arthrose, aber dazu später mehr...

So lebten mein Partner Ron und ich Monate lang recht glücklich. Eines Tages jedoch - wir hörten schon seit längerem im Nebenzimmer ein Schieben, Hämmern und Klopfen, änderte sich alles. Den Grund sollten wir bald erfahren...

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0